URL: www.caritas-schwarzwald-gaeu.de/service/pressemitteilung/zwischen-musik-und-bier-die-caritas-sagt-dem-festival-muell-den-kampf-an-d5b7e497-ec11-45f0-8721-d2c
Stand: 18.07.2017

Pressemitteilung

Nachhaltigkeit

Zwischen Musik und Bier - Die Caritas sagt dem Festival-Müll den Kampf an

14 Tonnen - Das war die Müllmenge, die im Jahr 2017 von den Besuchern des Mini Rock Festival in Horb produziert und hinterlassen wurden. Und da vieles, trotz Müllpfand, am Ende nicht abgegeben wurde, sondern auf der Wiese liegen blieb, wollte das Orgateam des Festivals für 2018 ein neues Müll-Konzept umsetzen.

Ein "Team Trash", welches von der Caritas Schwarzwald-Gäu unterstützt wurde, war am diesjährigen Festival zwei Tage lang auf den Campingplätzen unterwegs. Mit Gesprächen und verschiedenen Aktionen wurden die Besucherinnen und Besucher auf ihre Verantwortung aufmerksam gemacht, ihren Platz und das Gelände sauber zu halten, getreu dem Motto "Festivals sind ziemlich geil, aber die Wegwerfgesellschaft ist kacke", wie Organisator des Müllteams Benjamin Breitmaier die ehrenamtlichen Helfer zu Beginn instruierte.

Mini Rock Festival 2018 - Team Trash

Mit fünf ausgefallenen Mülltonnen, die von verschiedenen regionalen Künstlern und Künstlerinnen gestaltet wurden, waren die Teams im Rahmen der "Mission Sauberkeit" unterwegs. "Da kommt man schnell mit den Leuten ins Gespräch, weil die neugierig sind und sich fragen, warum da jemand mit einer bunt-bemalten Mülltonne unterwegs ist" verrät Christoph Münkel, der gerade ein Praktikum bei der Caritas Schwarzwald-Gäu macht.

 An der Müll-Homebase konnten die Festivalbesucher dann das Caritas-Upcycling-Team besuchen. Unter der Anleitung von Sabrina Stengele wurden aus benutzen Tetrapacks praktische Utensilien für den Festivalbesuch hergestellt, wie z.B. Taschenaschenbecher, Geld- und Brustbeutel. Die Stuttgarter Upcycling-Künstlerin Susann Tonne baute ein großes Müll-Iglu und schuf praktische Plastik-Sitzgelegenheiten zum Ausruhen zwischen den Musikacts.

 Beim Gang über das Gelände bemerkt Rüdiger Holderried: "Es ist teilweise echt erschreckend, wie wenig einige der Festivalbesucher auf ihr Umfeld und die Umwelt Acht geben." Die Aktion konnte eben nicht bei jedem auf fruchtbaren Boden fallen. Aber am Ende hat das Team es geschafft, dass zumindest nicht mehr Müll auf dem Platz lag als in den Jahren zuvor. Zudem gab auch viele Gäste, die sich diese Aktion und den Appell verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen zu Herzen genommen haben, die ihren Platz ordentlich hinterlassen haben und die zum Nachdenken über den Umgang mit unserem Planeten und der Schöpfung angeregt wurden.

Galerie

Links

Müll Aktion

Erfahren Sie mehr!

Mini Rock Festival

Make Music / Not Waste!

Hier Video schauen

VIDEO - Die Caritas auf dem Mini Rock Festival

Copyright: © caritas  2018