URL: www.caritas-schwarzwald-gaeu.de/service/pressemitteilung/die-gluecksspirale-unterstuetzt-das-neue-caritas-zentrum-in-calw-e0a952b7-a734-4892-b7dd-cc011f8a869
Stand: 18.07.2017

Pressemitteilung

Begegnung in Calw

Die GlücksSpirale unterstützt das neue Caritas-Zentrum in Calw

Anlässlich der Fördermaßnahme überreichte Regionaldirektor Hubert Gfrörer von der STAATLICHEN TOTO-LOTTO GMBH am 5.10.2018 einen symbolischen Scheck an Diözesancaritasdirektor Oliver Merkelbach. Auch Diözesancaritasdirektorin Dr. Annette Holuscha-Uhlenbrock und Silvia Hall, Regionalleiterin der Caritas-Region Schwarzwald-Gäu, waren bei der Übergabe anwesend.

"Von der GlücksSpirale profitiert nicht nur ein Gewinner, sondern viele Menschen. Vor allem jene, die nicht auf der Sonnenseite stehen. Mit ihrer finanziellen Unterstützung eröffnet die GlücksSpirale Chancen: Im Caritas-Zentrum Calw bekommen beispielsweise Kinder und Jugendliche aus finanziell benachteiligten Familien durch den hier ansässigen Caritas-Kinderförderfonds Aktion Goldmund die Möglichkeit, ein Musikinstrument oder eine Sportart zu erlernen," betonte Caritasdirektor Oliver Merkelbach.  Mithilfe der Förderung entstand im Herzen von Calw im neuen Caritas-Zentrum mit C-Punkt als Ort der Begegnung, Beratung und des Zusammenkommens. "Für die Menschen, die in diesem Sozialraum leben, wollen wir gemeinsam mit anderen Vereinen und Organisationen ein eng miteinander verzahntes Hilfenetz aufbauen", erklärte Regionalleiterin Silvia Hall.

Die GlücksSpirale unterstützt aus ihren Erlösen zahlreiche wohltätige Organisationen wie etwa die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Dazu gehören die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Deren Aufgabenbereich umfasst die Entwicklung von sozialpflegerischen Leistungen, Beratungs- und Betreuungsdiensten und andere vielfältige Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche, Familien, Senioren und Menschen in sozialen Notlagen. Bereits seit 1976 ist die Wohlfahrtspflege in die Lotterie eingebunden. Seitdem wurden mit Hilfe der GlücksSpirale zahlreiche Projekte in die Tat umgesetzt.

In Baden-Württemberg fließen jährlich rund 18 Millionen Euro aus Lotteriemitteln zur Förderung sozialer Projekte. Der Hauptanteil in Höhe von 14,9 Millionen Euro stammt aus dem Wettmittelfonds, den das Land aus den Reinerlösen der staatlichen Lotterien bildet. Aus der Rentenlotterie GlücksSpirale werden weitere Mittel bereitgestellt. 2016 beliefen sich diese in Baden-Württemberg auf rund 3,1 Millionen Euro für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege.

 

Galerie

Copyright: © caritas  2018